Dienstag, 17. November 2015

Suche nach Strumpfhosen

Strumpfhosen sind bei mir ein sehr verhasstes Thema. Lange Zeit habe ich gar keine besessen, da ich einfach keine gefunden habe. Im Geschäft ja sowieso nicht, und online konnte man nie nach den angegebenen Größen gehen, da die eigene Größe immer viel zu klein ist. Zudem kommt noch, dass größere Größen dann auch immer etwas mehr kosten und man nicht Viele zur Probe bestellen kann, da diese Shops meist auch keine kostenlose Rücksendung anbieten. Also hatte ich es lange Zeit aufgegeben und immer Leggings getragen. Doch es gibt einfach Kleider, die nur mit Strumpfhose richtig zur Geltung kommen...
Also habe ich mich mal mit Gleichgesinnten ausgetauscht und dadurch den Online-Shop "Fibrotex" gefunden. Dort habe ich mir dann eine normale halbtransparente schwarze Strumpfhose in DEN40 und in Größe 5XL bestellt. Und sie ist tatsächlich sehr weit, eigentlich schon zu weit, was ja eigentlich bei einer richtig guten Strumpfhose nicht der Fall sein sollte, den diese sollte ja eigentlich auch straffen. Bei meiner nächsten Bestellung werde ich 3XL oder 4XL nehmen (ich trage meist Größe 52). Die jetzige Größe kann ich bis unter die Brust hochziehen, es werden also auch größere Frauen keine Probleme damit haben. Sie ist somit sehr bequem und zwickt in keiner Weise so, wie ich es noch aus meinen früheren Erfahrungen mit viel zu engen und unbequemen Strumpfhosen in Erinnerung habe. Also habe ich immer noch nicht die perfekte Strumpfhose gefunden, aber ich bin auf jeden Fall auf einem guten Weg.
Dazu zeige ich euch ein Kleid, dass ich eben aus angesprochenen Strumpfhosenmangel selten getragen habe. Aber jetzt kann ich es endlich öfter tragen, denn ich liebe die Spitze an den Schultern, die das ansonsten eher schlichtere Kleid außergewöhnlich wirken lässt.



Meinen aktuellen Lieblingsmantel, den ich auch hier trage, kennt ihr bereits aus diesem Post. Der Look wird komplett durch ein klassisches Paar  Stiefeletten mit Fake-Wildleder, das ehrlich gesagt, am Anfang gar nicht so klassisch war. Denn der Schuh hatte ursprünglich Fransen! Da mir diese aber nicht gefallen haben, ich den Schuh aber so gemütlich fand und überraschend gut in ihnen laufen konnte, habe ich diese kurzerhand abgeschnitten. Falls ihr das Modell mit Fransen sehen wollt, schaut nach dem Schuh "Mercenne" bei JustFab. Das ich diese Schuhe so gut tragen kann, obwohl ich welche mit niedrigeren Absatz besitze, in denen es mir wesentlich schwerer fällt, zu laufen, liegt wohl daran, dass ich in diesen Schuhen, meine perfekte Absatzhöhe gefunden habe. Also wenn ihr euch auch manchmal ärgert, dass eure Füße in Absätzen schnell scherzen, probiert verschiedene Höhen aus. Ihr findet auch viele Websites, in denen ihr erklärt bekommt, wie ihr eure perfekte Höhe berechnen könnt. Ich habe meine nun übers Ausprobieren gefunden.







Mantel: COS | Kleid: ASOS (ähnlich) | Schuhe: JustFab (ähnlich) | Strumpfhose: Fibrotex | Socken: COS | Kette: Accessoires






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen